Stadtkapelle Wertingen: Kurs positiv

Den positiven Kurs der Stadtkapelle Wertingen e.V. bestätigten die zahlreichen, erfreulichen Berichte bei der Jahreshauptversammlung im Saal des Gasthofes Stark in Gottmannshofen.

Die wichtigsten Tagesordnungspunkte anlässlich der Jahreshauptversammlung, zum Berichtsjahr 2018 der Stadtkapelle Wertingen e.V., waren der Kassenbericht von Schatzmeister Christian Gärtner und die Neuwahlen des Präsidiums, mit dem Wahlleiter Bürgermeister Willy Lehmeier.

Die Kassenprüfer Manfred Hörmann und Anita Haupt bestätigten eine vorbildliche Arbeit des Schatzmeisters, die mit großem Arbeitsaufwand und hohem Sachverstand gewissenhaft und zweckgebunden nachgewiesen wurde und so war die einstimmige Entlastung des Präsidiums durch die Mitglieder eine erfreuliche, folgerichtige Abstimmung.

Die Neuwahlen bestätigten, ebenfalls einstimmig, das bisherige Präsidium mit Christian Hof (Präsident), Edeltraud Sailer (Vizepräsidentin), Christian Gärtner (Schatzmeister) und Jürgen Beier (Beisitzer). In seinem Jahresbericht hatte Christian Hof eine umfangreiche, informative Statistik der Stadtkapelle Wertingen vorbereitet und unter dem Beifall der Versammlung vorgetragen. Beindruckende 727 Mitglieder teilen sich in 558 fördernde Mitglieder, 2 Ehrenvorsitzende, 4 Ehrenmitglieder, 1 Ehrendirigent und 169 aktive Musiker ein. Der Präsident erläuterte die jugendliche Altersstruktur seiner Musiker (21 Jahre), die stagnierende Mitgliederentwicklung, die Nachwuchsförderung, die Infrastruktur, die Datenschutzverordnung, die Umsatzsteuerprüfung, die Terminflut und den enormen Arbeitsaufwand für alle Funktionsträger. Er bedankte sich bei seinen Mitarbeitern und allen, die sich für die Gesamt-Fitness seines Vereins engagiert hatten.

Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp stellte in seinem letzten Bericht als verantwortlicher musikalischer Leiter auch die enorme Entwicklung der letzten 40 Jahre vor. Er lobte die erworbenen Qualitäten und Tugenden in der Stadtkapelle Wertingen und stellte 10 Fakten für optimale Arbeitsbedingungen in den Mittelpunkt. „Was sich entwickelt und ereignet hat, gehört inzwischen zu Wertingen, wie das Schloss und die Zusam“ so Lipp in seinen Ausführungen und weiter: „Unsere Orchester, Ensembles und Musiker haben ihrer Heimatstadt, wie niemand sonst, zu einer positiven Corporate Identity verholfen“. Langer Beifall freute den emotional Berührten.

Mit einer Gewürzschale dankte das Präsidium dem Ehrendirigenten Manfred-Andreas Lipp, der über mehr als 40 Jahre für die richtige und erfolgreiche musikalische „Gewürzmischung“ in der Stadtkapelle Wertingen zuständig war.

 

Die Dirigenten Tobias Schmid (Bläserphilharmonie), Heike Mayr-Hof (Jugendorchester und Wertinger Blasmusik) und Karolina Wörle (Vororchester) konnten neben den üblichen kleinen Sorgen über eine positive Probenarbeit und viele gelungene Projekte und Veranstaltungen berichten. Der Bandleader Tobias Wiedenmann (Jazz Taste Bigband) freute sich über gelungene Konzerte und viele Fans in Wertingen und will auch wieder auswärts auftreten.

Für die Stabilität und den Erfolg in einem Musikverein sind in hohem Maße Musiker bedeutend, die sich über viele Jahre in den Dienst der Sache stellen. Urkunden und Auszeichnungen gab es deshalb für Jürgen Beier, Franziska Moosmüller, Michael Schäffler, Marisa Schipf, Peter Wild, Magnus von Zastrow, (alle 10 Jahre aktive Musiker), Anna-Lena Neukirchner, Michael Schrell (15 Jahre aktive Musiker), Sabrina Steinle (20 Jahre aktive Musikerin), Christian Hof (40 Jahre aktiver Musiker) und Tobias Schmid (10 Jahre Dirigent).

Urkunden und Abzeichen beinhalteten für v.l.n.r. Michael Schäffler, Jürgen Beier, Anna-Lena Neukirchner, Christian Hof, Sabrina Steinle, Peter Wild, Tobias Schmid, Michael Schrell, Marisa Schipf, Magnus von Zastrow und Franziska Moosmüller den Dank des Präsidiums und stehen für die langjährige Treue zur Blasmusik.

 

In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Willy Lehmeier den kulturellen und gesellschaftlichen Beitrag der Stadtkapelle Wertingen für seine Stadt und darüber hinaus und rückte das Ehrenamt ins Zentrum seines Dankes. Der 1. Vorsitzende der Musikschule Wertingen Gerald Warisch, dankte für die gute Kooperation von Stadtkapelle und Musikschule. Nach der harmonischen Jahreshauptversammlung und dem erkennbaren und anhaltenden positiven Kurs der Stadtkapelle Wertingen sorgte das Team von Josef Stark für beste Verpflegung und die Anwesenden Mitglieder für einen geselligen, kameradschaftlichen Ausklang.