Musikschule Wertingen e. V.

... für ein Leben mit Musik!
  1. Einen konzertanten Gottesdienst gestalten Ensembles und Solisten der Musikschule Wertingen am Mittwoch, 21. November 2018 um 19.00 Uhr in der Bethlehemkirche in Wertingen, auf Einladung von Pfarrerin Ingrid Rehner. Das Blockflötenensemble „Flauti Concertanti“ (Leitung: Karolina Wörle) und das „Blockflöten-Ensemble Bissingen“ (Leitung: Magdalena Polzer) musizieren gemeinsam Werke von Orlando di Lasso, Michael Praetorius, Georg Friedrich Händel und Hans Poser. Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp und Elena Mayer (Saxofone) werden von Günther Schneller (Piano) bei „Pie Jesu“ aus dem Requiem von Andrew Lloyd Webber begleitet. Das Saxofonquartett „4Sax“ spielt Musik von Johann Sebastian Bach und Harold L. Walters. Zu dem Gottesdienst mit diesem abwechslungsreichen Musikprogramm wird von der Bethlehemgemeinde und der Musikschule ganz herzlich eingeladen und alle freuen sich über Wertschätzung durch regen Besuch und über die Mitgestaltung des Gottesdienstes. (mehr …)
  2. Für Freitag, 23. November, 19 Uhr, laden die Verantwortlichen der Musikschule Wertingen, Zweigstelle Bissingen, alle Musikfreunde zum Konzert in die Pfarrkirche St. Peter und Paul ein. Es musizieren das Vokalensemble Bissingen (Leitung: Magdalena Polzer/Klavier: Katrin Meir), die vereinigten Blockflötenensembles „Flauti Concertanti“ (Karolina Wörle) und „Blockflöten-Ensemble Bissingen“ (Magdalena Polzer), Roman Bauer (Orgel) und Saxofonisten aus der Klasse von Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp mit Manuel Schnell (Schlagzeug). Es kommen bekannte Werke und Bearbeitungen von Orlando di Lasso, Michael Praetorius, Georg Friedrich Händel, Hans Poser, Lorenz Maierhofer, Andrew Lloyd Webber, Amanda McBroom, Leonard Cohen, Johann Sebastian Bach und Harold L. Walters zur Aufführung. Der Eintritt ist frei. Spenden gehen zu gleichen Teilen an die Pfarrkirche und an die Musikschule Wertingen. Die Veranstalter und die Künstler freuen sich auf zahlreichen Besuch und Wertschätzung für das abwechslungsreiche Musikprogramm. (mehr …)
  3. Es ist wieder so weit, der Herbst ist da, die Blätter an den Bäumen färben sich bunt und bei den Orchestern der Stadtkapelle Wertingen laufen die Proben auf Hochtouren. Die ersten Konzerte stehen an und so mancher Fan freut sich schon auf das traditionelle Kaffeekonzert am 18. November ab 14.30 Uhr in der Stadthalle. Nach den erfolgreichen Probenwochenenden im September konnten in den letzten Wochen die Nachwuchsmusiker ihre Konzertprogramme verfeinern und zur Bühnenreife ausbauen. Das Vororchester unter der Leitung von Karolina Wörle wird mit 51 jungen Musikern das Konzert eröffnen. Die jüngsten Musiker der Stadtkapelle freuen sich schon sehr auf ihren ersten großen Auftritt mit dem Orchester. Auf dem Programm steht altbewährtes wie Filmmusik aus „Rocky“, „Star Wars“, „Skyfall“ oder „Drachenzähmen leicht gemacht“ und Musik aus Rock- und Popklassikern wie „Thriller, „Stand by me“ oder „My Girl“. Ein Novum beim Konzert wird das Mitwirken der Bläserklasse sein. Die Bläserklasse wurde im vergangenen Schuljahr in Kooperation von Grundschule, Musikschule und Stadtkapelle Wertingen gestartet. Dirigentin Karolina Wörle hat für das Kaffeekonzert nun beide Ensembles zusammenfasst und präsentiert Titel wie „House-Party“, „Beetle Blues“ oder „Farmhous-Rock“. Das Publikum darf also gespannt sein, was die jungen Künstler seit September gelernt haben und auf die Bühne zaubern. Bläserklasse, Vororchester und Jugendorchester musizieren Nach einer kurzen Umbaupause wird dann Heike Mayr-Hof und das Jugendorchester der Stadtkapelle Wertingen auf der Bühne Platz nehmen. Die 45 Musiker des Orchesters haben mit ihrer Dirigentin ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm einstudiert. Zu hören gibt es mit „ABBA Cadabra“, „John Williams in Concert“ und „Michael Jackson Hit Mix“ Medleys mit absoluten Superhits. Neben konzertanten Stücken wie „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel und „Spots“ von Klaus-Peter Bruchmann geben Solisten aus dem Orchester bei „Saxofon Jubilee“ ihr Bestes. Dieses tolle Programm verspricht schon beim Lesen einen kurzweiligen Nachmittag. Neben dem musikalischen Ohrengenuss kommt aber (mehr …)
  4. 100 Punkte für die Flötistin Franziska Moosmüller. Beim hausinternen Solo-/Duowettbewerb der Musikschule Wertingen erzielten die Musikschüler ausgezeichnete Ergebnisse. Die Jurymitglieder Hermann Grußler (Neusäß), Michael Ahne (Welden), Eva Sing (München) und Herbert Ahne (Welden) waren beeindruckt von den zum Teil hervorragenden Beiträgen der Wertinger Musikschüler. 46 Solisten und 14 Duos traten in 6 Altersgruppen zur Wertung an. Die Teilnehmer waren aus den Klassen von Manfred-Andreas Lipp (Klarinette & Saxofon), Heike Mayr-Hof (Klarinette), Dunja Lettner (Schlagzeug), Gabriele Mordstein (Oboe), Susanne Müller (Querflöte), Sabrina Steinle (Klarinette & Saxofon), Sebastian Hägele (Fagott), Michael Rast (Euphonium, Posaune & Tuba) und Tobias Schmid (Trompete). Am Klavier begleiteten Pablo Diez Teresa und Kirill Kventiy, die durch ihr einfühlsames und gekonntes Spiel einen großen Beitrag zum guten Gelingen beitrugen. Die besten Teilnehmer waren neben Franziska Moosmüller mit 100 von 100 möglichen Punkten die Solistinnen Anna-Maria Hof (99,5 Punkte), Clara Scherer (98 Punkte), Julia Mathes (97,5 Punkte), Joshua Grunick und Lucia Reiter (96,5 Punkte), Lucy Nübel, Jana Schreiter, Anna-Maria Seitz, und Viktoria Krebs mit 96 Punkten, sowie die Duos Ann-Kathrin Senger & Theresa Dietrich (98 Punkte), Lucy Nübel & Joshua Grunick, Isabell & Sophia Tschan (97 Punkte), Lucia Reiter & Hannah Dähmcke und Viktoria Krebs & Anna-Maria Hof (96,5 Punkte) und Hannah Bunk & Nina Hillenbrand mit 96 Punkten. Ein reibungsloser Ablauf des Wettbewerbs war durch die umsichtige und perfekte Organisation von Karolina Wörle gewährleistet. Seit mehr als 37 Jahren zieht das professionelle Musiklehrerteam in den Bläser- und Schlagzeugklassen an einem Strang. Durch dieses gute Image sind die Schülerzahlen in diesem Bereich seit Jahrzehnten konstant und die Arbeitsplätze sicher. Am meisten profitieren die Musikschüler, die über den „normalen“ Unterricht hinaus alle speziellen Angebote der Musikschule Wertingen nutzen und den Spaß an Musik durch viele Erfolgserlebnisse und großes Können steigern.Durch die, den Instrumentalunterricht flankierenden Projekte wie Konzerte und Wettbewerbe, sind (mehr …)
  5. Den Abgesang auf die alte Napoleon-Tanne I und das Geburtsgasständchen für die neue Napoleon-Tanne II stimmten Manfred-Andreas Lipp und Schüler/innen des Gymnasiums Wertingen, die gleichzeitig Mitglieder im Saxofonquartett „4 Sax“ sind, anlässlich der Pflanzung und Bewässerung auf dem Gottmannshofer „Geißberg“, an. Die illustre Gesellschaft aus Lehrern und Schülern des Gymnasiums, der Gärtnerei Reiter, einiger Passanten und der Stadt Wertingen unter Bürgermeister Willy Lehmeier war bei goldenem Oktober bestens gelaunt. Alte und neue Werke von Johann Christian Bach, Harold L. Walters und Lennie Niehaus wurden mit Beifall aufgenommen und alle Redner fanden passende Worte für das gelungene und in weiten Bevölkerungskreisen emotional und bewegend diskutierte Ereignis. Eine gesellige Runde wurde anschließend von Gastwirt Josef Stark bayerisch und traditionell verpflegt und rundete das historische Ereignis zur Freude aller Teilnehmer ab. Fotos: Gregor Eisele (mehr …)

Im internen Bereich stellen wir zusätzlich Infos bereit - jetzt registrieren und anmelden -    Login

Suche

Login

Eigene Einstellungen

Farben

Wählen Sie Ihre Farbeinstellungen
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Hauptseite

Hintergrundfarbe
Textfarbe

Kopf

Hintergrundfarbe

Fuß

Menü auswählen
Schriftpaket
Schriftgröße
Schriftart
Ausrichtung