Musikschule Wertingen e. V.

... für ein Leben mit Musik!
  1. Geldsegen im Amtszimmer von Bürgermeister Willy Lehmeier in Wertingen. von Hertha Stauch Die VR-Bank – Handels- und Gewerbebank, Gebietsbereich Wertingen, überreichte Spenden in Höhe von insgesamt 10 000 Euro an Wertinger Vereine und Organisationen. – Musikschule Wertingen für die musikalische Frühförderung und die Entwicklung der Bläserklasse. – Städtische Galerie und Artothek Die Artothek verleiht Kunst und die Stadt kauft dafür immer wieder Kunstwerke von Künstlern, die in Wertingen ausstellen. – Seniorengemeinschaft Wertingen: Die SGW besteht nun fünf Jahre und leistet Hilfe nach dem Motto „Senioren für Senioren“. – Jugendhütte Bliensbach: Jugendliche engagieren sich für ein Domizil, in dem sie sich treffen können. – Verein Gitarrenfestival Wertingen: Er unterstützt die Stadt bei der Veranstaltung des jährlichen Gitarrenfestivals mit Workshops und Konzerten. Manfred Hörmann, Geschäftsstellenleiter der VR-Bank, erklärte, dass sich die Bank ihrer Verantwortung in der Region bewusst sei. (mehr …)
  2. Vorsitzender Karl Burkart verabschiedet sich nach langer Amtszeit und nimmt den Rest des Vorstandes mit. Nur Karolina Wörle arbeitet mit dem neuen Gremium weiter. Und es gibt noch eine weitere, besondere Personalie Von Hertha Stauch Wertingen Einen Generationswechsel gibt es im Verein der Musikschule Wertingen und darüber hinaus. In großen Teilen übergab der Vorstand im Rahmen der Jahresversammlung seine Ämter in jüngere Hände. Zusätzlich kündigte Musikschulleiter Manfred-Andreas Lipp seinen Abschied in den Ruhestand zum Ende des Jahres an. Seit 2012 leitete Karl Burkart den Verein der Musikschule, dem er schon lange Zeit, auch als ehemaliger Vize-Vorsitzender, angehört. Sein Ehrenamt, das aufgrund der Größe der Musikschule einen nicht unerheblichen Arbeitsaufwand erfordert, übernimmt jetzt Gerald Warisch, Elektromeister aus Lauterbach. Mit Burkart geht auch seine Vize Barbara Wengert, ihr Amt übernimmt David Knab aus Wertingen. Das Amt des Schriftführers wechselt von Thomas Schweiger zu Birgit Widmann aus Osterbuch. Der scheidende Beisitzer Wendelin Reißner, der jahrelang das Inventar der Musikschule betreute, übergibt sein Amt an Sabine Riesinger, die für die Jahresversammlung entschuldigt war. Keine Veränderung gibt es bei der Führung der Kasse. Diese übernimmt weiterhin Karolina Wörle, der nicht nur als Kassiererin, sondern auch als Verwaltungsleiterin der Musikschule beste Arbeit bescheinigt wurde. Die Kassenprüfer Matthias Reitenauer und Christian Gärtner befanden die Kassenführung als tadellos und die Versammlung entlastete die Kassenführerin einstimmig. Karl Burkart und Manfred-Andreas Lipp vermittelten der Versammlung einen umfangreichen Einblick in die Arbeit der Musikschule, die mit über 500 Schülern und rund 30 Lehrern einem mittelständischen Betrieb gleicht. Beide verwiesen auf die vielen Erfolge der Schule, die mit ihrer Ausbildung einen in Schwaben herausragenden Ruf genießt. Auch im vergangenen Jahr wurde die Musikpädagogik ausgebaut und mit einer Bläserklasse in der Grundschule „vielversprechend begonnen“, berichtete Lipp. Der Musikschulleiter dankte allen Unterstützern des Vereins, allen voran der Buhl-Stiftung, die nicht nur Unterrichte sponsert, sondern (mehr …)
  3. Sehr gut besucht war das Konzert des Folk-Duo Oak Hill Road am Sonntag im Saal der Musikschule Wertingen. Deshalb konnte Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp seine Begrüßung der Künstler und der Musikfreunde aller Altersgruppen freudig angehen. Es folgte ein Reigen ausgereifter Gitarrenarrangements von Helmuth Baumann und Florian Hirle. Professionell und authentisch, sangen die sympathischen Künstler ihre sensiblen, bewegten, kontrastreichen und emotionalen Melodien, die aus eigener Feder stammen und auch auf dem Album „The Willow Confessions“ produziert wurden. Unwillkürlich gaben die singenden, tanzenden, swingenden „Twins“ Helmuth und Florian von der Bühne aus dem Zuhörer das Gefühl der Zugehörigkeit und so ging es gemeinsam auf einem musikalischen Roadtrip mal dem Horizont entgegen mal in die kommerzielle Welt. Viele Begegnungen Die vielen Begegnungen von heiterem Dur und dunklem Moll, verträumt, bewegt, lyrisch rhythmisch, langsam und temporeich spannten in passenden Texten einen großen Bogen über Freiheit, Liebe, Zweifel, Ängste und Glück. Glücklich ist auch die Partnerschaft der beiden Künstler mit der Musikschule Wertingen, wo sie als Musiklehrer durch ihr pädagogisches Konzept eine starke Gitarrenklasse aufgebaut haben und mit Gitarre und E-Bass in Pop- und Rockband integrieren. Was Helmuth Baumann und Florian Hirle unterrichten, das wird zu Musik und macht Freude, wie ihr gelungenes Konzert, das vom begeisterten Publikum als Gitarrenfestival in der Musikschule euphorisch gefeiert und mit Zugaben belohnt wurde. (mehr …)
  4. Vororchester (Karolina Wörle) und Jugendorchester (Heike Mayr-Hof) gestalten einen Abend aus vielen musikalischen Höhepunkten und laden dazu herzlich ein Am Samstag, 28. April, um 19.00 Uhr präsentiert die Stadtkapelle Wertingen in der Stadthalle Wertingen ihr Frühlingskonzert. Das Vororchester und das Jugendorchester haben ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, welches sie dem geschätzten Publikum in zwei Teilen zu Gehör bringen. Die beiden Formationen sind seit Jahrzehnten eine Erfolgsgarantie der Stadtkapelle Wertingen, denn kontinuierliche Jugendarbeit und solide Ausbildung auf einer breiten, ganzheitlichen Basis fördert die engagierten jungen Menschen auf vielfältige Weise. Musiklehrerin Karolina Wörle hat aus ihrem Vororchester ein Ensemble gebildet, das durch die Zusammenarbeit mit den Kollegen an der Musikschule Wertingen einen außergewöhnlichen, schönen Klang, vielseitiges Repertoire und eine eigenes Profil pflegt. Dirigentin Heike Mayr-Hof hat beim Jugendorchester auf Bewährtes gesetzt und kann damit die Stärken des Orchesters ins rechte Licht rücken. So können die Besucher des Frühlingskonzertes einen schönen Abend erwarten, wo sich Vororchester und Jugendorchester organisch ergänzen und ihre ganz besonderen Qualitäten vorstellen Höhepunkte am laufenden Band Das Jugendorchester hat mit Werken von Carl Orff (Carmina Burana – Fortuna Imperatrix Mundi), James Swearingen (Where the river flows), Alfred Reed (Greensleeves), Gustav Peter (Souvenir de Cirque Renz) und Paul Lavender (Latin Gold) Höhepunkte am laufenden Band vorbereitet. Das Vororchester spielt Originalwerke von Michael Story (Flutopia, Clarinet Jive) sowie Dick Ravenal (Dos Muchachos) und stellt dabei einzelne Register solistisch in den Vordergrund. Mit der Fanfare „Olympic Spirit“ und dem Stück „Predators of the Deep“ wird das Konzert fulminant eröffnet. Tradition haben bei Karolina Wörle Filmmusik und Rockklassiker, weil ihre jungen Musiker voll darauf abfahren. Deshalb darf eine emotionale Aufführung von „My Girl“, „On Broadway“, „Disney’s Magical Marches“ „Stand by me“ und „Thriller“ erwartet werden. Karten zum Konzert gibt es im Büro der Musikschule Wertingen, bei Schreibwaren Gerblinger, allen Musikerinnen und Musikern der Orchester (mehr …)
  5. Über die Teilnehmer beim Landeswettbewerb Bayern von Jugend musiziert, vom 23. bis 27.März in Regensburg, gibt es viel Erfolg und Freude in Wertingen. Der Saxofonist Magnus von Zastrow, Musikschüler in der Klasse von Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp in Wertingen, darf sich mit einem 1. Preis und 23 von 25 möglichen Punkten in der Altersgruppe IV über die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb vom 17. bis 24.Mai in Lübeck freuen. Ebenfalls 23 Punkte und einen 1. Preis erreichte Anna Gaugler auf der Klarinette in Altersgruppe II, darf aber wegen ihrer jungen Altersgruppe leider noch nicht zum Bundeswettbewerb. Für seine Leistung als Instrumentalbegleiter von Nadine Bohmann erhielt der Schlagzeuger Tizian Warisch in Altersgruppe III einen 1. Preis mit 23 Punkten und Nadine Bohmann mit dem E-Bass in Altersgruppe IV mit 21 Punkten einen 2. Preis. Die Saxofonistin Lea Marietta Lernhard konnte in Altersgruppe IV einen 2. Preis und 21 Punkte erreichen. Einen erfreulichen 3. Preis mit 19 Punkten in der Altersgruppe III erreichte der Hornist Jakob Stegmiller. Besondere Verdienste um die Teilnehmer von Jugend musiziert haben die Musiklehrer Dunja Lettner (Schlagzeug), Helmuth Baumann (E-Bass), Markus Meyr-Lischka (Horn), Manfred-Andreas Lipp (Klarinette/Saxofon) und der brillante Klavierbegleiter Kirill Kvetniy. Der 55. Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Lübeck ist erneut die wichtigste Förderung der ambitionierten musikalischen Jugend in Deutschland und hat bisher unzähligen Talenten den Weg zu einer künstlerischen Entwicklung und professionellen Laufbahn ermöglicht.   (mehr …)

Im internen Bereich stellen wir zusätzlich Infos bereit - jetzt registrieren und anmelden -    Login

Suche

Login

Eigene Einstellungen

Farben

Wählen Sie Ihre Farbeinstellungen
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Hauptseite

Hintergrundfarbe
Textfarbe

Kopf

Hintergrundfarbe

Fuß

Menü auswählen
Schriftpaket
Schriftgröße
Schriftart
Ausrichtung