Wertingens Stadtkapelle macht Christian den Hof

Mitgliederversammlung des traditionsreichen Vereins wählt neues Präsidium

Nach 10 Jahren als Präsident und vorangegangenen 7 Jahren als Vizepräsident übergibt Christian Hof sein Präsidentenamt der mitgliederstarken Stadtkapelle unserer Stadt in die Hände von Hubertus von Zastrow, dem Initiator von Sommer im Park – Vereine vereint von 2019. Das neue Präsidium wurde in der am 25. Juni abgehaltenen Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Auch die langjährigen Präsidiumsmitglieder Edeltraut Sailer und Jürgen Beier übergeben ihren Präsidiumssitz nach erfolgreicher ehrenamtlicher Tätigkeit. So ehrte dann auch Bürgermeister Willi Lehmeier ausdrücklich die hervorragende Zusammenarbeit mit dem scheidenden Präsidium, die Wertingen bis zur Coronazeit in einer unzähligen Zahl von herausragenden Konzerten und erfolgreichen Wettbewerbsteilnahmen gemeinsam mit Wertingens Musikern geprägt habe. 

Erstmalig wurde die Mitgliederversammlung als hybrid Veranstaltung organisiert. Der technische Vorbereitungsaufwand vom Chef der Bigband Jazztaste, Tobias Wiedenmann und seinem Team bis spät in die Nacht hat sich gelohnt. Etwa die Hälfte der Teilnehmer nahmen online teil. Trotz Corona war die Teilnehmerzahl bei der Mitgliederversammlung mit 80 Teilnehmern so hoch, wie noch selten zuvor. 

Nach den Berichten der 5 Orchesterdirigenten der Stadtkapelle leitete Bürgermeister Lehmeier die Wahl des neuen Präsidiums mit den Worten ein: „Die Musikschule ist die Photovoltaikanlage für die Stadtkapelle als Elektroauto“, und machte damit deutlich, wie sehr sich die beiden wichtigen Wertinger Vereine ergänzen.  Für 5, 10, 15, 35, 45 und 50 jährige Mitgliedschaft wurden Mitglieder besonders geehrt.

Ehrungen Stadtkapelle Wertingen 2021
von links: Josef Kratzer, Johanna Mordstein, Matthias Schäffler, Philipp Konle, Sophie Wild, Verena Gärtner, Simone Rigel, Gabriele Mordstein

Vor der Wahl stellte Präsidentschaftskandidat Hubertus von Zastrow die Vision 2025+ mit dem Worten vor: “wussten Sie, dass Wertingen schon viel länger zu Bayern gehört, als der Rest von bayerisch Schwaben; dass viele Wertinger Häuser mit Bauholz aus Füssen erbaut wurden? - und natürlich wissen Sie, dass nicht nur Bayern einen König ganz in der Nähe des Festspielhauses in Füssen am Forggensee hatte, sondern auch in Bangkok heute noch einen bayernnaher König residiert“. Genau diesen Zusammenhang wolle man als Bangkok – Füssen – Zusamtal als Wertingens Musicstory gemeinsam mit anderen Zusamtaler Vereinen, wie beispielsweise der durch Erika Sendlinger geleiteten Abteilung Turnen des Turn- und Sportvereins Wertingen als unterhaltssame Geschichte national und international und natürlich auch in Wertingen in einer gemeinschaftlichen Aufführung auf die Bühne bringen. Mehrere altbekannte Wertinger haben sich schon als Ideengeber für die Erstellung des Wertinger „storyboards“ angeboten. Natürlich werden auch die bewährten Oster- und Weihnachtskonzerte im umfangreichen Programm nicht fehlen. Am 25. Juli spielt beispielsweise die Jazztaste Bigband auf Wertingens Zusaminsel als Nachcorona Kickoff Event. Von Zastrow stellte dann auch gleich das neue Organisationsteam der Stadtkapelle vor. „Gemeinsam führen wir die Stadtkapelle wie eine Firma – unseren Umsatz messen wir in Spaß für Mitglieder, Musiker und Fans“, so der Unternehmer von Zastrow. Als Organisationschef wird der bisherige und zukünftige Schatzmeister Christian Gärtner im Präsidium verantwortlich sein, das moderne Marketing übernimmt Stefan Saur mit Jürgen Beier und Stefan Buchele im Team, die musikalische Leitung hat weiterhin Musikschulleiterin Heike Mayr-Hof inne, für die neu geschaffene, zentral unterstützende Musikerbetreuung ist Matthias Schäffler neben den Dirigenten Sprachrohr der Musiker ins Organisationsteam. Die Mitgliederbetreuung übernehmen Christian Hof und Christian Gärtner und der Präsident und die neu gewählte Vizepräsidentin Anna-Lena Neukirchner kümmern sich um die Sponsoren. Sandra Bihlmeir, Michael Ahne und Andrea Beier managen Noten und das umfangreiche Inventar. Herz der Stadtkapelle sind natürlich die Dirigenten der Orchester: German Moreno Lopez, Karolina Wörle, Michael Rast und Tobias Wiedenmann mit ihren 160 engagierten Musikern. Als Zuckerl für die Mitgliederversammlung präsentierten die 4 Berufsmusiker Michael Ahne, Johannes Lipp, Eva Sing und Tobias Wiedenmann jeder ein 2-minütiges Kurzvideo, in dem sie ihren musikalischen Lebenslauf mit Klangeinlagen schilderten – sie alle haben eines gemeinsam: eine Jugend in der Stadtkapelle Wertingen und tolle Erinnerungen bis zum heutigen Tag.